Kleiner Rezeptemarathon, Teil 1: Nichts für Suppenkasper

Nachdem ich vergangene Woche nur zwei statt drei Rezepte gepostet habe, wird es diese Woche gleich vier Rezepte geben. Den Auftakt des kleinen Rezeptemarathons bildet das letzte HelloFresh-Gericht der vorletzten Woche:

Bayerischer Gemüseeintopf mit Pumpernickel

Bayerischer Gemüseeintopf

Zutaten für 2 Personen:

2 Zwiebeln
5 mittelgroße Kartoffeln
100 g Rosenkohl
1 Brokkoli
1 Karotte
1 Knoblauchzehe
2 g Rosmarin
2 g Thymian
2 g Majoran
250 g Pumpernickel (ca. 4 Scheiben)
1-2 Gemüsebrühwürfel
2 EL Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Knoblauch und Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

2. Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf mit 2 EL Öl anbraten, die Kartoffelwürfel dazugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Mit etwa 1 Liter Gemüsebrühe ablöschen und 8-10 Minuten leicht köcheln lassen.

3. Derweil Rosenkohl putzen und im Strunk ein Kreuz einritzen, damit er gleichmäßig gar wird. Den Brokkoli in Röschen teilen. Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden.

4. Nach der Kochzeit der Kartoffeln den Rosenkohl, Brokkoli und die Karottenscheiben mit in den Topf geben und weitere 8-10 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist.

5. Währenddessen die Pumpernickelscheiben entweder in einer beschichteten Pfanne oder einfach vorsichtig im Toaster etwas anrösten.

6. Den Eintopf mit Rosmarin, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Den Eintopf in tiefen Teller servieren und dazu den Pumpernickel reichen.

Morgen geht es dann mit den Gerichten der vergangenen Woche weiter. Lasst es Euch bis dahin schmecken! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu „Kleiner Rezeptemarathon, Teil 1: Nichts für Suppenkasper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s