Thailändische Paprika-Karotten-Reisnudelpfanne mit Soja-Kokosmilch-Soße

Wir haben bereits die drei HelloFresh-Gerichte dieser Woche gekocht, dabei habe ich noch das dritte und letzte Rezept der Vorwoche in der Schublade:

Thailändische Paprika-Karotten-Reisnudelpfanne mit Soja-Kokosmilch-Soße

Thailändische Paprika-Karotten-Reisnudelpfanne mit Soja-Kokosmilch-Soße

Zutaten für 2 Personen:

200 g Reisnudeln
30 ml Sojasoße
50 ml Kokosmilch
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
25 g Erdnüsse
1 Karotte
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
10 g Ingwer
2-3 Stängel Koriander

Zubereitung:

1. Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und ca. 6-8 Minuten ziehen lassen, bis sie gerade bissfest sind. Anschließend abgießen und abtropfen lassen.

2. Beide Paprika entkernen und in feine Streifen, Karotte in streichholzdünne Streifen schneiden. Chili entkernen und ebenfalls in feine Streifen, Frühlingszwiebeln schräg in dünne Streifen schneiden. Erdnüsse und Koriander grob, Knoblauch fein hacken, Ingwer schälen und fein reiben.

3. In einer kleinen Schüssel Sojasoße, Kokosmilch und 1 TL Honig verrühren.

4. 1 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne oder Wok bei starker Hitze erwärmen. Ingwer, Knoblauch und Chili hineingeben und etwa eine halbe Minute unter Wenden braten. Karotte und Paprika zugeben und ca. 3 Minuten unter ständigem Rühren mitbraten. Nudeln hinzugeben und ca. 2 Minuten garen. Anschließend mit Soja-Kokosmilch-Soße ablöschen und ca. 2 Minuten köcheln lassen.

5. Pfanne von der Herdplatte nehmen und Frühlingszwiebeln unterheben. Reisnudelpfanne auf Tellern verteilen, mit Erdnüssen und etwas Koriander bestreuen und servieren.

Schmeckt Euch das Pfannengericht genauso gut wie uns?

Kleiner Rezeptemarathon, Teil 2: Aus dem Wok

Heute gibt es Teil 2 des kleinen Rezeptemarathons und ich stelle Euch eines der HelloFresh-Gerichte der letzten Woche vor, das insbesondere Herrn Blissful sehr gut geschmeckt hat:

Thailändisches Stir Fry

Thailändisches Stir Fry

Zutaten für 2 Personen:

250 g Mie-Nudeln
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Brokkoli
1 Karotte
150 g Champignons
ca. 8 ml Sojasauce
Saft einer halben Limette
5 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
4 g Thai-Gewürz
Pfeffer, Salz, Zucker
Öl

Zubereitung:

1. Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen.

2. Schnippelarbeit: Paprika entkernen, waschen und in kurze Streifen schneiden. Die Karotten schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Champignons putzen und vierteln. Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Ingwer schälen und würfeln.

3. Brokkoli in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser zusammen mit den Mie-Nudeln für etwa 3-4 Minuten garen. Mit kaltem Wasser kurz abschrecken und zur Seite stellen.

4. Etwas Öl in einen Wok (oder alternativ in eine große Pfanne) geben. Zwiebeln, Ingwer, Karotten und Knoblauch hinzugeben und 3-4 Minuten anbraten. Dann die Champignons und Paprika hinzugeben und weitere 3-4 Minuten anbraten.

5. Mit dem Thai-Gewürz, der Sojasauce, etwas Zucker sowie dem Limettensaft abschmecken. Alles gut vermengen.

6. Abschließend den Brokkoli und die Mie-Nudeln hinzugeben und alles noch einmal kurz anbraten. Schließlich in tiefen Tellern servieren.

Wenn Ihr jetzt noch mit Stäbchen esst, is(s)t’s perfekt! 🙂