Weichgespült mit Vernel Hautsensitiv

Vor rund einem Monat wurde ich von kidsgo auserwählt, den Weichspüler Vernel Hautsensitiv mit hypoallergenem Duft, der speziell für die empfindliche Haut von Babys und Allergikern entwickelt wurde, zu testen. Für den Produkttest erhielt ich neun Sachets und konnte mich somit im Rahmen von neun Waschgängen von der Qualität und der Hautverträglichkeit des Weichspülers überzeugen.

Sensitiv weichgepült

In der Vergangenheit waren wir beim Kauf von Weichspüler sehr experimentierfreudig und haben verschiedenste Marken und Düfte probiert. Seit der Geburt von Blissful junior verwenden wir hingegen nur noch sensitive Weichspüler, vorzugsweise von Lenor. Nun waren wir gespannt, ob Vernel uns ebenso wie Lenor überzeugt.

Der Duft von Vernel Hautsensitiv empfinden wir als sehr sanft, nahezu neutral und somit absolut unaufdringlich. Die Hautverträglichkeit ist bei der gesamten Familie Blissful gegeben, die Wäsche fühlt sich angenehm an. Leider habe ich das Gefühl, dass der Duft – wie bei vielen anderen Weichspülern auch – viel zu schnell verfliegt. Alles in allem erfüllt Vernel Hautsensitiv natürlich seinen Zweck, dennoch glaube ich nicht, dass wir zukünftig grundsätzlich zu Vernel Hautsensitiv wechseln werden. Heute erst hat Herr Blissful eine neue Packung Weichspüler gekauft – von Softlan.

Dem kidsgo-Team danken wir herzlich, dass wir an dem Produkttest teilnehmen durften.

Advertisements

Hanföl: Superfood ganz ohne Rausch

Etwas skeptisch war ich schon, als mich Hemp Seed Oil Europe Ltd. anschrieb und fragte, ob ich Interesse daran hätte, eines ihrer Hanf-Produkte zu testen, um anschließend darüber auf A Blissful Blog zu berichten. Haben die Produkte nicht eine berauschende Wirkung? Sind derartige Produkte nicht gar verboten? Und so musste ich erst einmal googlen, um festzustellen, dass ich ja bis dato völlig ahnungslos war.

Ich durfte zwischen fünf verschiedenen Produkten zum Testen wählen. Zur Auswahl standen:

  • Hanföl
  • Geschälter Hanfsamen
  • Gerösteter Hanfsamen
  • Hanfmehl
  • Hanfproteinpulver

Und schon stand ich vor der zweiten Herausforderung: Was macht man denn mit diesen Produkten? Die Website www.hempseedoil.eu gibt schließlich Auskunft darüber:

Hanföl:

Hanföl besitzt einen aromatischen, leicht nussigen Geschmack und findet in vielen verschiedenen Gerichten, wie Soßen, Dips, Marinaden, Salatdressings oder in Proteinshakes und Smoothies Verwendung. Hanföl kann auch pur, direkt vom Löffel genossen werden.

Geschälte Hanfsamen:

Geschälte Hanfnüsse sind ein “Super-Food” mit einem vielfältigen Einsatzbereich. Man kann sie einfach pur als Snack genießen oder über Speisen, Früchte oder Gemüse streuen. Mit ihnen lassen sich eine Vielzahl an zubereiteten Gerichten oder Salate garnieren. Sie verfeinern Soßen, Dips, Marinaden, Joghurts, Power Drinks und Smoothies. Auch als Backzutat in Broten, Muffins oder Cookies eignen sie sich hervorragend. Sie können wie jede andere Nuss oder Samenart verwendet werden.

Geröstete Hanfsamen:

Geröstete Hanfsamen sind ein nährstoffreicher und knuspriger Snack, verfügbar als gesalzene Variante mit Koscher zertifiziertem Meersalz oder ohne. Geröstete Hanfsamen können auch als Backzutat verwendet werden, was ihre Leckereien nicht nur mit einem Plus an Nährstoffen vervollständigt, sondern ihnen auch einen extra Crunch und ein nussiges Röstaroma verleiht.

Hanfmehl:

Pflanzlich und natürlich frei von Gluten, bietet es eine vielseitig einsetzbare und aromatische Mehlalternative für Vegetarier, Veganer und Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit.

Hanfproteinpulver:

Hanfproteinpulver kann zu Power Drinks, Smoothies oder Joghurt gegeben werden oder über eine Vielzahl an Speisen, Früchten oder Gemüsen gestreut werden. Es kann ebenso gut als Backzutat oder als Zusatz in Müsliriegeln für eine gesunde Extraportion an Protein verwendet werden. […] Hanfproteinpulver bietet eine ausgewogene Quelle an Eisen, Folsäure und B-Vitaminen, die besonders für Schwangere und Kinder geeignet sind. Es sorgt für eine willkommene Abwechslung in einer vegetarischen oder veganen Ernährungsform. Hanfproteinpulver bietet eine ideale Alternative zu Molke und tierischen Proteinen zur Förderung des Muskelaufbaus von Athleten und Bodybuildern oder Personen, die einfach trainieren und in Form bleiben wollen.

Die Entscheidung für eines der Produkte fiel mir nicht leicht. Letztlich entschied ich mich für das Hanföl, weil ich dachte, dass es in unserer Küche am vielfältigsten eingesetzt werden kann. Nur wenige Tage später überreichte mir ein Kurier einen Umschlag mit zwei kleinen Fläschchen des Hanföls. Ich war immer noch etwas skeptisch und sicherheitshalber habe ich keine Gerichte mit dem Öl verfeinert, die auch Blissful junior essen sollte. Meine Sorge ist vermutlich völlig unbegründet, denn Hanfsamen, aus denen das Öl hergestellt wird, enthalten keine nennenswerten Mengen an Tetrahydrocannabinol (THC) und haben somit auch keine Rauschwirkung wie das Harz der Hanfpflanze.

Hanföl als Superfood

Verwendet habe ich das Öl sowohl in der kalten Küche für ein Salatdressing, als auch in der warmen Küche: Ich habe es statt Kürbiskernöl über eine herbstliche Knollensellerie-Porree-Suppe geträufelt. Da der Rauchpunkt von Hanföl schon bei etwa 165 Grad liegt, sich ab dieser Temperatur die Fettsäuren zersetzen würden und sich somit auch der Geschmack verändern würde, sollte Hanföl nicht zum Braten verwendet werden. Dünsten und Dämpfen des Öls sei hingegen unbedenklich. So habe ich auch etwas Gemüse zusammen mit dem Öl gedünstet.

Das grüne Hanföl enthält einen sehr hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren, ist jedoch frei von Cholesterol und Trans-Fetten und hat einen nussigen Geschmack. Sowohl als Zutat für das Salatdressing als auch als Topping bei der Knollensellerie-Porree-Suppe war das Hanföl eine Bereicherung der jeweiligen Gerichte. Beim Gemüse haben wir letztlich das Hanföl nicht mehr herausgeschmeckt.

Das Hanföl ist eine willkommene Abwechslung in meiner kleinen, aber feinen Öl-Sammlung. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich Hanföl gelegentlich wieder kaufen werde. Zunächst einmal muss ich jedoch herausfinden, wo ich Hanföl beziehen kann: Im Bio-Supermarkt? Im Reformhaus? Vermutlich online 😉

Ein herzlicher Dank geht an Hemp Seed Oil Europe Ltd., die mir das Hanföl zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

Die felicitas-Hostess war bei uns!

Ist man frischgebackene Mutter, wird man von Coupons, Anträgen auf kostenlose Mitgliedschaft in diversen Baby-Clubs und Baby-Vorteilsprogrammen ja nur so überhäuft. Im Hormonüberschwang habe ich mich tatsächlich hier und da angemeldet und erhalte regelmäßig kleine Produktproben, Goodies und Rabatt-Coupons, z. B. von Milupa, Hipp, Pampers oder dm Babybonus. Irgendwann muss ich wohl auch ein Formular von felicitas in den Händen gehalten und ausgefüllt haben. Zugegeben: Erinnern kann ich mich daran nicht mehr. Umso größer war die Überraschung, als es eben an unserer Tür klingelte und uns eine felicitas-Hostess unseren felicitas-Geschenkekoffer überreichte:

felicitas-Geschenkekoffer

Was ist felicitas?

felicitas ist eine Direktmarketing-Firma, die im Auftrag der Markenartikelindustrie junge Familien besucht. Dieser Besuch ist unverbindlich und kostenlos sowie mit keinerlei weiteren Verpflichtungen verbunden. Während des Besuchs und dem dabei stattfindenden Gespräch wird der Familie der felicitas-Geschenkekoffer überreicht. Dieser enthält einige Poduktproben, Rabatt-Coupons und jede Menge Werbematerial. Das Anliegen von felicitas ist es natürlich, die Familien zum Nachkauf der vorgestellten Produkte zu animieren.

Der Besuch der felicitas-Hostess bei Familie Blissful

Entgegen der Informationen auf der felicitas-Website und den Kommentaren, die man in diversen Internet-Foren zu felicitas findet, hat der Besuch der felicitas-Hostess bei uns keine 30-45 Minuten, sondern maximal 10 Minuten gedauert. Die Dame war überhaupt nicht aufdringlich, wollte uns kein Zeitschriften-Abo oder eine Waschmaschine verkaufen und hat sich mit uns direkt an der Wohnungstür unterhalten und uns den Inhalt des Geschenkekoffers präsentiert. Sie fragte lediglich, ob Center Parcs uns irgendwann mal anrufen dürfe. Dort würden wir mit dem beiliegenden Gutschein 40% Rabatt und 5 weitere Zusatzleistungen kostenlos bei Buchung eines Urlaubs erhalten. Wir haben gesagt, dass wir uns die Broschüre von Center Parcs gern mal anschauen und wir uns bei Bedarf melden. Mal sehen, wie viele Anrufe ich in Zukunft nun möglicherweise abwimmeln muss 😉

Der Inhalt unseres felicitas-Geschenkekoffers

Schaut selbst:

Inhalt des Geschenkekoffers

Neben Unmengen an Werbematerial sind folgende Produkte enthalten:

  • Milupa-Set: Breiteller, Löffelchen, eine Portion milubrei Abendbrei Getreide-Banane
  • nip Beißmännchen für zahnende Kinder
  • Waschmittelprobe Coral Sensitive Color (75 ml)
  • eine Windel Pampers Active Fit (Größe 3)
  • ein Tütchen Lindt LINDOR Pralinen
  • CD „Mama und Papa, singt ein Lied mit mir!“ (20 Kinderlieder), aus dem Bonusprogramm family manager von real,-
  • Frauenzeitschrift Brigitte (Ausgabe vom 25.01.2012)
  • Zeitschrift Eltern (Ausgabe vom 11.04.2012)
  • Lindt Magazin Chocoladen Seiten (Weihnachtsausgabe 2012)
  • Infobroschüre „Aktion Paulinchen: So schützen Sie Ihr Kind vor Verbrennungen und Verbrühungen“

Unser Fazit

Der Koffer enthält natürlich nichts, was man gaaaanz dringend benötigt, ist aber eine nette Aufmerksamkeit, über die wir uns gefreut haben. Da ich die Zeitschriften sonst nicht lese, stört es mich nicht wirklich, dass es sich nicht um die aktuellen Ausgaben handelt. Die Windelprobe ist bereits zu klein, diese findet jedoch mit Sicherheit im Freundes- und Bekanntenkreis noch einen kleinen Träger. Die anderen Produkte finden ganz sicher Anwendung im Haushalt der Familie Blissful. Alles in allem eine schöne Überraschung am Samstagvormittag!