Paprika-Zucchini-Tostadas mit Avocado und Limettenschmand

Obwohl es so warm ist, vergeht kaum ein Tag, an dem ich nach Feierabend nicht doch noch in der Küche stehe und versuche, etwas Essbares auf den Tisch zu zaubern. Vergangene Woche gab es bei Familie Blissful dieses tolle HelloFresh-Gericht:

Paprika-Zucchini-Tostadas mit Avocado und Limettenschmand

Paprika-Zucchini-Tostadas

Zutaten für 2 Personen:

4 Weizentortillas oder kleine, dünne arabische Fladenbrote
1 Avocado
1 rote Paprika
2 g Kumin
1 Zucchini
75 g Schmand
1 Zwiebel
1/2 Limette
Öl
Olivenöl, idealerweise als Spray
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Paprika, Zucchini und Zwiebel in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

2. Gemüse mit 2 EL Olivenöl, Kumin, etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und so vermengen, dass das Gemüse komplett mit dem Öl und Kumin ummantelt ist. Das Gemüse sodann auf einem tiefen Backblech verteilen und ca. 25-30 Minuten im Ofen weich garen.

3. Limette entsaften. Avocado von Kern und Schale befreien, Fruchtfleisch grob hacken, in eine Schüssel geben und mit der Hälfte des Limettensaftes und etwas Salz und Pfeffer würzen. Schmand mit dem restlichen Limettensaft und etwas Salz und Pfeffer vermischen.

4. 2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne bei starker Hitze erwärmen und die Tortillas/Fladen darin ca. 30 Sekunden je Seite knusprig braten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5. Tortillas/Fladen auf Tellern verteilen. Gemüse, Avocado und Schmand darauf anrichten und servieren.

Schmeckt das nicht toll? 🙂

Advertisements

Erfrischender Yakisoba-Nudelsalat mit Gemüse und Erdnuss-Soße

Vergeht Euch bei der Hitze auch die Lust auf stundenlanges Kochen und warme Gerichte? Dann probiert doch einmal nachfolgendes HelloFresh-Rezept. Zugegeben: Die Farbe der Nudeln sieht gewöhnungsbedürftig aus, doch der Salat ist schnell zubereitet, angenehm erfrischend und schmeckt sommerlich leicht.

Erfrischender Yakisoba-Nudelsalat mit Gemüse und Erdnuss-Soße

Yakisoba-Nudelsalat

Zutaten für 2 Personen:

250 g Sobanudeln
1 Karotte
1/2 rote Paprika
25 g Erdnüsse
2 Stängel Koriander
30 g Erdnussbutter
20 ml Soja-Soße
40 ml Sweet Chili Soße
2 Frühlingszwiebeln
Öl
Salz

Zubereitung:

1. Nudeln in reichlich Salzwasser ca. knapp 5 Minuten bissfest garen, dann abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

2. Paprika in mundgerechte Stücke und Karotten in streichholzdünne Stücke, Frühlingszwiebeln in dünne Röllchen schneiden. Koriander und Erdnüsse grob hacken.

3. Für das Dressing die Erdnussbutter, Sweet Chili Soße, 1/2 EL Öl, 1/2 EL Wasser und Soja-Soße in ein Schüsselchen geben und mit einer Gabel verrühren, bis eine glatte Konsistenz erreicht ist.

4. Nudeln in eine große Schüssel geben. Das Gemüse und das Dressing vorsichtig unterheben.

5. Auf Tellern anrichten und mit den Erdnüssen und nach Belieben mit Koriander garnieren.

Wer von Euch steht noch auf sommerlich-leichte Küche?

Penne mit Kirschtomaten, Rucola und Pecorino

Dieses KochAbo-Nudelgericht schmeckt auch als Salat ganz wunderbar und ist somit der perfekte Begleiter, wenn Ihr beispielsweise auf eine Grillparty eingeladen seid. Im Originalrezept steht nichts von getrockneten Tomaten, damit lässt sich das Gericht jedoch ganz einfach noch zusätzlich verfeinern.

Penne mit Kirschtomaten, Rucola und Pecorino

Penne mit Tomaten, Rucola, Pecorino

Zutaten für 2 Personen:

250 g Penne
125 g Kirschtomaten
2 Knoblauchzehen
100 g Rucola
ca. 40 g Pecorino
evtl. ein paar getrocknete Tomaten
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Reichlich Salzwasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Kirschtomaten halbieren, getrocknete Tomaten grob in Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken. Rucola grob hacken. Getrocknete Tomaten für ein paar Minuten in etwas warmen Wasser einweichen, dann abtropfen lassen.

2. Penne bissfest kochen (ca. 10 Minuten).

3. Derweil den Pecorino reiben. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin glasig dünsten. Kirschtomaten hinzugeben und bei schwacher Hitze weich dünsten.

4. Penne abgießen und mit dem Rucola, den Kirschtomaten und den getrockneten Tomaten gut in der Pfanne vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und schließlich auf Tellern anrichten, mit dem Pecorino bestreuen und servieren.

Ob warm oder kalt – ganz egal – lasst es Euch in jedem Fall gut schmecken! 🙂

Frühling liegt in der Luft!

Leute, die Sonne scheint! Zum ersten Mal seit Wochen ist es endlich wieder richtig hell und die Sonne kitzelt auf der Haut. Es duftet sogar ganz leicht nach Frühling! Familie Blissful wird das schöne Wetter heute noch nutzen, um einen kleinen Ausflug zum Kinderspielplatz zu machen. Vorher möchte ich Euch aber noch schnell ein HelloFresh-Gericht für’s Wochenende empfehlen. Das Gericht könnt Ihr warm oder auch als Salat essen und lässt sich somit auch wunderbar für Euren Samstagabend-Besuch vorbereiten:

Spaghetti mit Erdnussvinaigrette und knusprigem Tofu

Spaghetti mit Erdnussvinaigrette und Tofu

Zutaten für 2 Personen:

250 g Spaghetti
25 g Erdnüsse
15 g Erdnussbutter
2 EL Zitronensaft
1-2 Zweige Petersilie
250 g Natur-Tofu
5 g Ingwer
8 ml Sojasauce
1 Karotte
150 g Zuckerschoten
Salz, Pfeffer, etwas Öl

Zubereitung:

1. Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Währenddessen die Karotten in dünne Streifen schneiden und die Zuckerschoten kleinschneiden. Die beiden Zutaten zwei Minuten vor Kochzeitende mit zu den Nudeln ins Kochwasser geben. Anschließend kurz unter kaltem Wasser abschrecken.

2. Erdnüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten, danach grob hacken. Ingwer schälen und fein würfeln.

3. Für die Vinaigrette Erdnussbutter, 1 EL Öl, 1 EL Sojasauce, 2 EL Zitronensaft und Ingwer in einer Schüssel verrühren. Eventuell etwas Wasser hinzugeben, damit die Sauce etwas flüssiger wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Petersilienblätter abzupfen und zusammen mit den (kalten oder noch warmen) Nudeln zur Vinaigrette geben, vermengen und – sofern es als Salat gegessen werden soll – etwas ziehen lassen. Auch hier kann nach Bedarf noch etwas Wasser hinzugegeben werden.

5. Derweil den Tofu in kleine, sehr feine Scheiben schneiden und in etwas heißem Öl von beiden Seiten knusprif braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Spaghetti verteilen.

Ich freue mich darauf zu lesen, ob es Euch und Eurem Wochenendbesuch geschmeckt hat 🙂