Japanische Tofu-Udon-Nudelsuppe

Sooo, heute muss ich mal Rezept-Altlasten aufarbeiten. Wenn es draußen kalt und nass ist, dann isst Familie Blissful gern mal ein heißes Süppchen, so wie dieses hier:

Japanische Tofu-Udon-Nudelsuppe

Japanische Tofu-Udon-Nudelsuppe

Zutaten für 2 Personen:

200 g Udon-Nudeln
40 ml Sojasoße
200 g Tofu Natur
10 g Ingwer
150 g Zuckerschoten
2 Mini Pak Choi
1/2 rote Chilischote
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Limette
1 Gemüsebrühwürfel
1 TL Honig
Öl

Zubereitung:

1. Einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Tofu mit Küchenpapier trockentupfen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Chili halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln schräg in dünne Röllchen schneiden, dabei den weißen und den grünen Teil der Frühlingszwiebeln separat beiseite stellen. Zuckerschoten längs halbieren, Pak Choi vierteln, Limette entsaften. 400 ml Gemüsebrühe vorbereiten.

2. Sojasoße, Limettensaft, Ingwer, Chili, 1/2 EL Öl, 1 EL Wasser und 1 TL Honig zu einer Marinade verrühren. 1 TL Öl in einer großen beschichteten Pfanne stark erhitzen. Tofustücke darin je Seite ca. 2 Minuten anbraten, bis die Farbe des Tofus gerade anfängt sich zu verändern. Anschließend den Tofu in der Marinade wenden und ca. 5 Minuten bedeckt ziehen lassen.

3. Udon-Nudeln ins kochende Wasser geben und laut Packungsaufschrift bissfest garen, dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

4. 1/2 EL Öl erneut in der Pfanne erhitzen. Zuckerschoten, Pak Choi und nur den weißen Teil der Frühlingszwiebeln darin unter Wenden ca. 3 Minuten garen. Tofu samt Marinade zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Udon-Nudeln zugeben, kurz mitbraten, mit Brühe ablöschen und alles kurz durchwärmen.

5. Nudelsuppe in Schüsseln verteilen, mit den grünen Frühlingszwiebelröllchen garnieren und servieren.

Lasst Euch das Süppchen schmecken!