Geflegte und kostbare Zeichen der Liebe zum Valentinstag

Das hat die Industrie toll gemacht: Einen Tag geschaffen, um den Konsum anzukurbeln. Um verliebte Paare in Blumengeschäfte und Restaurants zu locken, damit sie sich gegenseitig die große Liebe zeigen. Ich gebe zu, auch Familie Blissful ist anfällig für besonders romantische Gefühle am Valentinstag und bedenkt einander mit liebevollen Aufmerksamkeiten.

Vorgestern berichtete ich bereits, dass die ganze Familie Blissful im Boxenfieber sei. Mein Göttergatte fragte mich schon so manches Mal „Und was war für mich drin?“, wenn ich ihm stolz die Inhalte der petiteBox oder Nonabox präsentierte. Der Valentinstag schien mir die rechte Gelegenheit zu sein, ihn auch einmal mit einer Box zu beglücken, der BLACK BOX MEN.

Nach dem Artikel am Dienstag wurde ich gebeten, über den stattlichen Inhalt der Box zu berichten. Diesem Wunsch möchte ich heute nachkommen – das war drin:

  • GARD STYLE – Styling Gel für den Mann (150 ml)
  • GILLETTE FUSION PROGLIDE – Rasierapparat
  • KAMILL MEN – Handcreme (100 ml)
  • KAPPA MAN – Platino Hair & Body Wash (250 ml)
  • SYOSS MEN – Power & Strength Shampoo (500 ml)
  • DOCTOR DUVE – Anti Aging & Boosting Face Fluid in einer Glasampulle (2 ml)
  • GALA MEN – Lifestyle-Zeitschrift

Black Box Men

Der Preis der Box beträgt 15,95 Euro. Rechne ich die unverbindlichen Preisempfehlungen der einzelnen Produkte zusammen, komme ich auf über 35,00 Euro.

Mr. Blissful hat sich insbesondere über die Produkte von Kappa und Syoss sowie die Handcreme gefreut, hat er doch in den vergangenen Wochen permanent über spröde Spülhände geklagt und meine Handcreme-Vorräte aufgebraucht.

Perfekt abgerundet wurde der Tag mit einem Menü aus der HelloFresh-Box, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen:

Gefüllte Paprika mit Pfannenkäse auf Tomatensalsa

HelloFresh: Gefüllte Paprika

Habt Ihr Interesse am Rezept? Dann lasst es mich wissen 🙂

Advertisements

Eine ganze Familie im Boxenfieber

Beautyboxen, Wohlfühlboxen, Schwangerschaftsboxen, Nahrungsmittelboxen, Spielzeug- und Bastelboxen, Erotikboxen, Sockenboxen, Dessousboxen … Die Start-up-Unternehmen, die Abo-Überraschungsboxen anbieten, schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden.

Als die ersten Abo-Boxen in Deutschland auf den Markt kamen, ließ mich das noch völlig kalt. Kosmetik- und Parfümproben stapeln sich bei mir ohnehin unbenutzt im Badschrank. Als frischgebackene Mutter einer kleinen Tochter entdeckte ich Mitte 2012 dann die Box, die die Herzen meiner Tochter und meiner Wenigkeit höher schlagen lassen sollte: die petiteBox. Über einen Zeitraum von fünf Monaten fieberte ich stets der Ankunft der monatlich erscheinenden Überraschungsbox für junge Mütter und ihr Baby entgegen. Dann wurde das Abo-Angebot der petiteBox plötzlich und unerwartet eingestellt. Ich war traurig und enttäuscht, dass mir mein monatlicher Glücksmoment, wenn wieder eines der begehrten Päckchen mit dem edlen Seidenpapier ankommt, genommen wurde.

Mit einem Kribbeln im Bauch habe ich dann im Herbst 2012 bei Facebook von der Nonabox für Schwangere und junge Mütter mit ihren Babys erfahren. Mitte November 2012 hielt ich die erste deutsche Nonabox in den Händen. Da war er wieder, dieser Glücksmoment, der sich jedes Mal ein wenig wie Weihnachten anfühlt. In wenigen Tagen erhalte ich die nunmehr vierte Nonabox des jungen Unternehmens aus Berlin – ich bin gespannt!

Damit die Herren der Schöpfung uns Mädels nicht immer neidisch beim Auspacken der Boxen zusehen müssen, gibt es mittlerweile auch diverse Boxenmodelle für Männer. Da wäre zum Beispiel die ganz neue Black Box Men, ein Produkt von den Machern der Pinkbox. Während meine Kosmetik- und Parfümproben ein vergessenes Dasein in der hintersten Ecke des Badschrankes fristen, hat meine bessere Hälfte ein weitaus größeres Interesse an High-End Kosmetik- und Pflegeprodukten. Deshalb habe ich in diesem Monat zum ersten Mal eine gepflegte Überraschung für meinen Gatten erstanden, die jedoch (noch) nicht im Abo-Modell angeboten wird. Ob der Inhalt genauso ansprechend wie die Optik der Box ist, werde ich berichten, sobald Mr. Blissful die Box am Valentinstag ausgepackt hat.

Bleiben noch die HelloFresh-Boxen, die alle Mitglieder unseres Haushalts allwöchentlich in Entzücken versetzen, weil wir wieder Spaß an gesunder Ernährung gefunden haben. Aber das ist Futter für einen weiteren Eintrag, demnächst exklusiv hier auf „A Blissful Blog“ 😉

PS: Herzlichen Dank für die zahlreichen ersten positiven Feedbacks zu diesem Blog. Ich bin ganz gerührt! Ich freue mich über alle, die diesen Blog lesen und verfolgen, über jedes Feedback, jeden Klick und jedes „Like“ 😉